Webcast 3.0: Interactive Webcast goes iPhone & iPad

Screenshot iPad und iPhone mit Interactive Webcast Interface

Screenshot iPad und iPhone mit Interactive Webcast Interface

Mehr als 400 Millionen iOS-Geräte wurden bisher verkauft – davon nicht weniger als 84 Millionen iPads. Einer Umfrage von Silicon Alley nach wird das iPad zu 36% für Webbrowsing und bereits zu knapp 15% für Video genutzt – zusammen also über 50% der Nutzungszeit.

MediaEvent Services hat dem Trend folgend das erfolgreiche Interface für interaktive Webcasts von Grund auf neu entwickelt, iOS-fähig gemacht und zur Hauptversammlung der Deutschen Lufthansa erfolgreich gelauncht.

Neben bekannten Features wie der Folien-Navigation im Coverflow-Stil, die nun auch mit Apple Touch-Devices zu bedienen ist, macht jetzt eine Suggestivsuche bereits bei der Eingabe Suchvorschläge mit Chart-Miniaturen.

Die iPhone-Variante trägt dem kleineren Display Rechnung und überträgt zum angezeigten Chart kein Video sondern nur den Ton – in kristallklarer Qualität. Auch hier wieder mit der bekannten Navigation und voll synchronisiert.

Das neue Interface überträgt alle gängigen Formate (H.264 für Flash Player und Apple iOS sowie Windows Media), erkennt automatisch das Zielgerät, die darauf verfügbaren Formate und die verfügbare Bitrate. Vorteil für Agenturen und Unternehmen: Link setzen oder Embed-Code übernehmen – mehr ist nicht notwendig um das Interface zu integrieren. Vorteil für Nutzer: Kein technisches Wissen und umständliche Auswahl von Formaten oder der verfügbaren Bitrate. Das neue Interface wählt die optimale Kombination und lässt sich jetzt noch intuitiver bedienen.

Lufthansa Hauptversammlung 2013 jetzt ansehen

Quellen
[1] Apple Inc.
[2] Silicon Alley Insider

Schlagworte: , , , , ,