MTV EMAs 2009: Am Puls der Zeit

MTV EMA 2009 LogoDie MTV Europe Music Awards feierten dieses Jahr ihr 15-jähriges Jubiläum und kamen zurück nach Berlin, wo sie 1994 erstmals stattfanden. In der Online-Fassung drehte sich diesmal alles um den Fan: Neben einem Facebook Chat Widget auf den EMA Microsites wurde der Livestream auch in die 12 nationalen Facebook-Präsenzen von MTV integriert.

MES produzierte für den Livestream eine 4-stündige Webshow in mehreren Etagen der O2 World, angefangen mit einer Red Carpet Pre-Show mit dem Moderatorenduo Joko Winterscheid und Joss Stone. Die Pre-Show wurde mit einer 30-minütigen Verzögerung ausgespielt, um die Pause vor der Hauptshow zu überbrücken. Während der TV-Werbepausen produzierte MES eine Backstage-Show mit dem Rocker Pete Wentz, der mit Stars und Sternchen auf der Couch plauderte.

Zum ersten Mal wurde die EMA-Webshow komplett tapeless in HD 1080i produziert. Signale von Ikegami Glasfaser-Kamerasystemen und dem Ü-Wagen sowie Einspieler und Grafiken wurden gemischt und per EVS XT2 aufgezeichnet und zeitverzögert ausgesendet. Parallel wurde der EVS Live Feed auf Final Cut Schnittplätzen zu VOD-Packages geschnitten, die dann auf einem VOD-Cluster encodet wurden. So konnten die VOD-Inhalte für Web und mobile Geräte direkt nach Showende bereitgestellt werden. Die Red Carpet Show wurde auch zu Video-Cubes innerhalb der O2 World verteilt und MTV News zur späteren Verwendung bereitgestellt. 8 Dual-Quadcore Liveencoder produzierten insgesamt 16 Livestreams für Facebook und die regionalen MTV-Websites via 2 CDNs. Die Bilanz am Ende der Nacht: 5 TB Videodaten und nicht weniger als 1,03 Millionen Abrufe des Livestreams.

Schlagworte: , , , ,